SCHERZ, SATIRE, IRONIE
UND TIEFERE BEDEUTUNG

CHRISTIAN DIETRICH GRABBE

Ein Lustspiel in drei Aufzügen

Aufgrund der COVID-19 Pandemie können
unsere Aufführung nicht wie geplant im Mai stattfinden.

Über neue Aufführungtermine oder andere Veröffentlichungen der Produktion werden wir hier bei Zeiten informieren.

UNSERE ANDEREN PRODUKTIONEN

1999John B. Priestley: Ein Inspektor kommtEugen Eberhard 2001Oscar Wilde: Bunbury - The Importance of Being EarnestKaja Karel Vrba 2002Dürrenmatt: Herkules und der Stall des AugiasLukas Schmocker 2003Dürrenmatt: Romulus der GrosseSchmuel Stokvis 2004Slawomir Mrozek: Liebe auf der KrimIvo Tarquini 2005Eugene Ionesco: Die kahle SängerinTanja Nievergelt 2006Bernard Shaw: Man kann nie wissenSamya Lind 2007Richard B. Sheridan: Die LästerschuleHenning Avenhaus 2008Agatha Christie: ... da waren’s nur noch neunMaurice Caviezel 2009Tom Stoppard: ArkadienTobias Grimbacher 2010Choderlos de Laclos: Gefährliche LiebschaftenHenning Avenhaus 2010Jan Weissenfels: Nach hause (Minidrama)Tobias Grimbacher 2011Joseph Kesselring: Arsen und SpitzenhäubchenSusanne Popp 2012Shakespeare: Der SturmSusanne Popp 2013Jean Anouilh: AntigoneSaskia Neuthe 2014Dario Fo: Bezahlt wird nichtSibylla Halter 2015Frank Wedekind: Frühlings ErwachenLea Oxley 2016Robert Thomas: Acht FrauenSandra Zellweger 2017Eric-Emmanuel Schmitt: Hotel zu den zwei WeltenLaura Leupi 2018Arthur Schnitzler: ReigenChristoph Betulius 2019Bertolt Brecht: Der gute Mensch von SezuanChristoph Betulius 2020Christian Dietrich Grabbe: Scherz, Satire, Ironie und tiefere BedeutungS. Burckhardt & G. Margiani